Sommerschule

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde und zurück

oder Didaktik und Popularisierung der Geologie

19.-23.8. 2019

Unterkunft: Golf Club Ještěd (Rozstání 5, Český Dub)

 

PROGRAMM

 

MONTAG 19.8.

10.00 ANKUNFT, UNTERKUNFT, PRAKTISCHE INFORMATIONEN

 

10.30 TREFFEN BEI KAFFEE UND WILKOMMEN

informationen zum Programm der Sommerschule, Aufteilen in Gruppen und Kennenlernen

 

11.00 EINLEITUNG IN INTERPRETATION I. – Grundlagen des Interpretationsverfahren / Ladislav Ptáček – SIMID

 

12.30 MITTAG
13.30 EINLEITUNG IN INTERPRETATION II. – Grundlagen des Interpretationsverfahren / Ladislav Ptáček – SIMID

 

15.30 EXKURSION MAZOVA HORKA – Erkunden der Umgebung, Beispiele möglichen Interpretationsverfahren (Skalákovna, Geomorphologie Ještěd)
18.00 ABENDBROT
19.00 ICEBREAKER

 DIENSTAG 20.8.

9.00 Wie gestaltet man eine gute geologische EXKURSION? / Ladislav Ptáček – SIMID

–          Grundlegende Verfahren jeder Führung

–          Bewehrte Hilfsmittel und Rettungseile

–          Erfahrungen aus der Praxis – Was sich bewährt hat

12.00 MIttag
13.00 GELÄNDEEXKURSION – Geoführer DOMINIK RUBÁŠ

Lokalitäten:

1. Lokalität: Skalní sruby Jizery – Erosion am Ufer des Flusses Iser

2. Lokalität: Naturdenkmal Berg Káčov

Historischer Abbau von weißen Cenoman Sandstein

3. Lokalität: Ruine des Schlosses Zásadka

4. Lokalität: Romanische Kirche in Mohelnice nad Jizerou

 

18.00 ABENDBROT
19.00 diskussionrunde – Aus dem leben der naturführer

–          Petr Mužák, Martin Hložek, Jörg Büchner, Blanka Nedvědická, Ladislav Ptáček, Nancy Sauer

 MIttwoch 21.8.

9.00-16.00 einleitung: Geologie ist abendteuer

–          story telling – Erzählen von geschichten

–          Das Erlebnis von suchen nach Antworten auf eine Haut

–          Perspektivenwechsel

ganztagsgeländeexkursion – Geoführer PETR MUŽÁK

–          Paläontologie, Verschiedene Formen der Gesteine und Minerale auf Ještěd, historischer Abbau

Matouš felsen, Křižany – Fluorite, Solvay steinbruch, zámecký kopec, panenská hůrka

18.00 abendbrot
19.00 arbeit in gruppen

 Donnerstag 22.8.

9.00 Wie gestaltet man eine gute geologische exkursion? II. / Ladislav Ptáček – SIMID

–          Praktische Übungen und Beispiele

–          Arbeit in Gruppen, Vorbereitung einer Präsentation

12.00 Mittag
13.00 GELÄNDEEXKURSION – Geoführer PETR MUŽÁK

Lokalitäten

1. Lokalität: Důlní skály – Kamenná vrata – Červený kámen

2. Lokalität: Tomášovsko – Paläontologie, Höhle Červený kámen

3. Lokalität: Čihadník – Sammeln von Calciten

18.00 ABENDBROT
19.00 FREIES programm

 Freitag 23.8.

9.00 präsentationen der Gruppen und beendung der Sommerschule
12.00 oběd
  • Das Programm wird in tschechischen und deutschen Sprache stattfinden, dolmetschen ist gewährleistet.
  • Die Sommerschule ist kostenlos.
Ein Gruppenfoto der Geccos.
Die Theorie ist manchmal lustig.
Zeigt den Geologen einen künstlichen Stein und sie sind für die nächste Woche beschäftigt…
Die Enthülung – die Eidechse ist nicht da!

Wir suchen nach tektonichen Spiegeln.

Jeder sieht was anderes.Eine interessante Ruine.

Hier war mal ein Steinbruch.
Paparazzi lauern auch im Wald.
Der ideale Naturführer wird gemalt.
Nach verschiedenen Vorbildern.
Kann auch weiblich sein.
Hauptsache, er hat die richtigen Socken an.
Hynek und sein Abbild.
Mr. Sympatico.
Dominik und sein Vulkan.
Brennneseln sind keine Hürde.
Der Dolmetscherin Petra ist jeder Gipfel zu klein.
Debatte auf dem Gipfel des Vulkans.

Siesta auf einer Bergwiese.

Gecos, wo man nur hinschaut.
Die drei Geologen des Geoparks Ralsko zum resten Mal alle zusammen.
Jörg 

Emil

Pe

Sommerschule Verschiedene Gesichter der Gesteine 17.-21.9.2018

Treff am 17.9.2018 im Hotel Karel IV, Žižkova 501, 511 01 Turnov

Im Rahmen unseres Projektes GECON laden wir Sie herzlich zur einwöchigen Sommerschule ein. Die Sommerschule führt uns zu unterschiedlichen Typen von Gesteinen in der breiteren Umgebung von Liberec. Darüber hinaus kann man hier lernen, eine geologische Sammlung anzulegen, ein eigenes Fossil zu finden sowie eigene Erkenntnisse anhand einer Karte zu präsentieren.

Programm

Montag Vorstellung des Projektes GECON – sächsisch-tschechisches geologisches Netzwerk sowie der Projektpartner – Geopark Ralsko o.p.s., Senckenberg Museum Görlitz, Technische Universität Liberec.

Vorstellung des Programms der Sommerschule, der Region und des Teams, Beschreibung der Aufgaben.

Grundlagen der Herstellung einer Story-Map mit Hilfe von geografischen Informationstechnologien.

Einführung in die Sammelntätigkeit oder wie wird eine Gesteinssammlung angelegt.

Dienstag Besuch der geologischen Ausstellung des Museums Turnov.

Geologische Exkursion in die Umgebung von Turnov: mit dem Zug nach Sedmihorky, zu Fuß über Kreidesandsteine zurück in die Stadt – Entwicklung des böhmischen Kreidebeckens, praktische Sammelnsübung von Kreidegesteinen in der Natur und der Datenerhebung für die Story-Map.

Datensynchronisierung, Herstellung einer Story-Map, Anlegen einer Gesteins-sammlung.

Mittwoch Exkursion nach Waltersdorf und Jonsdorf, Sandsteine und Vulkanite und deren gegenseitige Beziehung. Praktische Sammelnsübung von Gesteinen in der Natur und der Datenerhebung für die Story-Map.
Donnerstag Exkursion zu Fossilien und Gesteinen in der Nähe der Lausitzer Verschiebung:  Ondříkovice-Vazovec: Sammeln von Turonfossilien, Steinbruch Doubravice: Melaphyre, Hodkovice: Quarzsandsteine und Zenoman-Schiefertone, Raubířské skály (Räuberfelsen): Quarzporphyr, Trosky: Basalt – Sammeln von Gesteinen und Mineralien, Datenerhebung für die Story-Map.

Gruppenarbeit an der Story-Map und der Gesteinssammlung.

Freitag Präsentation und Auswertung der Gesteinssammlung und der Story-Map und abschließende Zusammenfassung.

Die Anmeldungen senden Sie bitte  an: emil.drapela@tul.cz

Gemeinsames Foto der Teilnehmer in passenden GECON T-Shirts
Noch frische Teilnehmer vorm Eintritt ins Museum
Exponate zum Anfassen nah
Ein Fenster ins All
Kleine Museum-Karst-Höhle
Die Einleitung wie man Böhmische Granate wäscht
Gold-, oder eher Granat-Fieber
Einen tag haben wir im Deuschland verbracht
Jörg und seine geliebten Vulkane
Emil im alten Schieferbruch
Während Emil kopflos in den Untergrund stürzt, Jörg behält übersicht…
Die Museologin Iva hat die Schieferrutsche entdeckt
Kurze Beratung mit Internet im Steinbruch
Die Lektore sind immer und überall bereit
Die Schätze liegen gleich an der Straße
Im verlorenem Tal auf Fossiliensuche
Fossilien sind überall
Letzte Korrektur der Sammlungen vor der Präsentation 
Zum Andenken
Abschlusspräsentation der Landkarten und Sammlungen
Letze Chance zur Granatesuche, manche fallen vor Erschöpfung um 🙂